Eine Millionen Engländer: Arbeitspflicht ohne jede Sicherheit auf Einkommen oder Arbeit!

Hire and Fire boomt in Großbritannien

5. August 2013, 09:04
  • Die Bandbreite der praktizierenden Arbeitgeber reicht vom Buckingham Palace bis zu Einzelhändlern wie der Sportartikelkette Sports Direct.
    foto: reuters/mc gregor luke

    Die Bandbreite der praktizierenden Arbeitgeber reicht vom Buckingham Palace bis zu Einzelhändlern wie der Sportartikelkette Sports Direct.

Über eine Million Briten haben einer Umfrage zufolge Null-Stunden-Verträge, die sie binden, ihnen aber kein fixes Einkommen sichern

Einer Umfrage unter Arbeitgebern zufolge befinden sich in Großbritannien über eine Millionen Menschen in einem Anstellungsverhältnis, das ihnen, um die Flexibilität für die Firmen hoch zu halten, keine fixen Arbeitsstunden garantiert. Das ergibt eine Schätzung basierend auf einer Umfrage des Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD), welches über 1.000 Arbeitgeber befragt hat, berichtet der “Guardian”.

Erbarmungsloser Einzelhandel

Die Bandbreite der praktizierenden Arbeitgeber reicht vom Buckingham Palace bis zu Einzelhändlern wie der Sportartikelkette Sports Direct. Sports Direct hat 90 Prozent ihrer rund 20.000 Beschäftigten zu diesen Bedingungen angestellt.

Das CIPD will zudem herausgefunden haben, dass sich nur 38 Prozent der “Null-Stunden-Arbeiter” als Vollzeit beschäftigt sehen. In der gemeinnützigen Arbeit verwendet die Verträge jedes dritte, im öffentlichen Sektor jedes vierte Unternehmen. (red, 5.8.2013)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: