Tschechische Rechtsextreme können nur mit Tränengas von Angriff auf Romasiedlung abgehalten werden! Es gab auch Gegenkundgebungen. In Tschechien leben Schätzungen zufolge 200.000 bis 300 000 Roma, mehrheitlich in äußerst schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen.

Rechtsextreme marschieren in tschechischen Städten gegen Roma

24. August 2013, 20:51

Polizei setzte Tränengas zum Schutz von Roma-Siedlungen ein

Prag – In mehreren tschechischen Städten hat es am Samstag Aufmärsche zum Teil gewaltbereiter Rechtsextremer gegeben. In der Industriestadt Ostrau (Ostrava) lieferten sich mehr als 500 Neonazis Auseinandersetzungen mit der Polizei. Es flogen Steine und Feuerwerkskörper. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Rechtsextremen von einer Roma-Siedlung fernzuhalten.

Zu weiteren Neonazi-Aufmärschen kam es in Pilsen (Plzen), Tetschen (Decin), Budweis (Ceske Budejovice) und Duchcov. An Gegenkundgebungen nahmen hunderte Menschen teil. In Tschechien leben Schätzungen zufolge 200.000 bis 300 000 Roma, mehrheitlich in äußerst schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen. (APA, 24.8.2013)

http://derstandard.at/1376534533936/Rechtsextreme-marschieren-in-tschechischen-Staedten-gegen-Roma

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: