Vatikan sieht Gefahr eines Weltkrieges bei Intervention der USA in Syrien! Nato unterstützt einen völkerrechtswidrigen Angriff auf Syrien: Ermächtigung von Natostaaten zum Angriff und Ignoranz des allein zuständigen UNO-Sicherheitsrates!

ANGRIFF AUF SYRIENVatikan warnt vor einem Weltkrieg

Die Welt blickt nach Washington: Wird der Kongress einem Angriff auf Syrien zustimmen? Die NATO befürwortet eine Intervention. Papst Franziskus ist in Sorge. Der Vatikan warnt vor einem Weltkrieg.

"Nie wieder Krieg, nie wieder Krieg": Papst Franziskus betet für Frieden in Syrien.

“Nie wieder Krieg, nie wieder Krieg”: Papst Franziskus betet für Frieden in Syrien.(Foto: AFP)
“Nie wieder Krieg, nie wieder Krieg” – das twitterte Papst Franziskus in neun Sprachen mit Bezug zum Syrien-Konflikt und zur Debatte über eine mögliche westliche Militärintervention. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hat in dem Internetdienst neun Millionen Anhänger, die seine Beiträge verfolgen und gegebenenfalls weiterverbreiten. Am Wochenende hatte Franziskus für kommenden Samstag zu einem Tag des Fastens und des Gebets für Frieden in Syrien und im gesamten Nahen Osten aufgerufen. 

Der Sekretär des päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden, Mario Toso, warnte im Radio Vatikan vor den Gefahren eines möglichen Angriffs. Der Konflikt in Syrien habe das Potenzial, “um in einem Weltkrieg zu explodieren”, sagte er. Eine “bewaffnete Intervention” könne zudem nicht die Lösung der Probleme in Syrien sein. Dadurch werde die Gewalt nicht abnehmen und die Gefahr bestehe, dass sich der Konflikt auf andere Länder ausdehne.

Alle Videos zum Thema Syrien finden Siehier.

Unterdessen ist auch NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen von der Verantwortung der syrischen Regierung für einen Einsatz von Chemiewaffen in der Nähe von Damaskus überzeugt. Eine Reaktion auf den Angriff sei notwendig, sagte Rasmussen in Brüssel. “Es würde ein gefährliches Signal an Diktatoren überall in der Welt senden, wenn wir untätig blieben und darauf keine eindeutige Reaktion fänden.” Die Entscheidung zum Handeln liege aber in der Hand einzelner NATO-Staaten. Das Bündnis werde – abgesehen vom Schutz des syrischen Nachbarlandes und NATO-Mitglieds Türkei – nicht für eine kurze, überlegte und gezielte militärische Operation benötigt.

Die syrische Regierung hat die Vereinten Nationen dagegen aufgefordert, sie vor einem möglichen Militärschlag durch die USA zu schützen. Der syrische Botschafter in New York, Baschar al-Dschaafari, schrieb in einem Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, dieser trage die Verantwortung dafür, dass Syrien nicht angegriffen werde und dass es stärkere Bemühungen um eine politische Lösung des Konflikts gebe.

Damaskus warnt Washington vor einem Angriff

Zugleich warnte Syrien die USA erneut vor einem Angriff. Ein Militärschlag unterstütze nur das Terrornetzwerk Al-Kaida, sagte der stellvertretende syrische Außenminister Faisal Mekdad dem britischen Sender BBC. Ein Eingreifen der USA werde den “Hass auf die Amerikaner” verstärken und den Nahen Osten destabilisieren.

Die USA machen die syrische Regierung von Präsident Baschar al-Assad für den Angriff am 21. August verantwortlich, bei dem nach US-Angaben mehr als 1400 Menschen ums Leben kamen. Assad gibt seinerseits Rebellen die Schuld für den Angriff. US-Präsident Barack Obama will vor einem möglichen Militärschlag gegen die Regierung in Damaskus den Kongress befragen und sucht vor dem G20-Gipfel unter Hochdruck Unterstützer für einen Militärschlag.

 http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3452570/vatikan-warnt-vor-einem-weltkrieg.html
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: